Blog und Blogbeitrag strukturieren: So geht´s!

Blog und Blogbeitrag strukturieren: So geht´s!


Bei uns geht es heute um das Thema Blog Struktur und ich habe heute den Sven Deutschländer dabei und der kann uns
richtig viel darüber erzählen. Hallo und zwar, wenn ich jetzt einen Blog habe,
wie würde ich den am klügsten strukturieren?
Meiner Meinung nach sollten Blogs eine Struktur haben, wie man sie vom
Onlineshop kennt. Es gibt eine Startseite, es gibt Kategorieseiten und es gibt
Produkte Teilseiten, die in dem Fall die Blogbeiträge sind. Und ich versuche,
selbst wenn ich vielleicht jetzt schon viele Blogbeiträge habe und noch gar
nicht so viel Struktur da ist, Gemeinsamkeiten innerhalb dieser Blogbeiträge zu finden, daraus Kategorien zu entwickeln und dann eine übergeordnete
Ebene für einzelne Beitragscluster zu finden. Und diese Beitragscluster sind
dann mit der Startseite verknüpft und somit haben wir am Ende ein Eingangstor, wir haben Kategorien und haben darunter liegende Beiträge.
Die Beiträge, die zu einer Kategorie gehören, die verknüpfung wir untereinander,
damit die Leute da auch recht schnell von A nach B finden und immer dran
denken, aus jedem dieser einzelnen Beiträge muss es dann eben auch einen
Weg zur Kategorie geben, damit dann die Kategorie irgendwann auf das
übergeordnete Thema dieser Einzelbeiträge zu finden ist. Also der
Gedanke des Organigramms des Onlineshop Grundaufbaus ist gar nicht so ein
schlechter Gedanke, wenn ich versuche mich ran zu tasten, wie ich einen Blog
vernünftig redaktionell strukturiere. Und wenn ich dann über diese Struktur
auf den Beitrag komme, wie sollte denn dann so ein einzelner Beitrag aufgebaut
sein, dass der packend ist, spannend ist und mir jetzt auch als der, der ihn betreibt auch was
bringt. Die wichtigste Sache ist eine gute Überschrift. Da geht es schon mal
los. Der kommt ja von irgendwo her der Nutzer. Und der hat da einen Gedanken gehabt, als er bei Google danach gesucht hat oder bei Facebook über einen Post gestolpert
ist. Und dort ist irgendwas angeteasert und diese Überschrift sollte schon mal
diesen Teaser bestätigen. Und dann muss man als derjenige, der
einen Blogbeitrag kreiert, einfach verstehen
dass, die Leute nicht wirklich gründlich lesen.
Es ist wahnsinnig wichtig, dass man stark strukturiert, Zwischenüberschriften
verwendet. Immer mal mit nem visuellen Element die Dinge auflockern. Sei das
ein Bild sei das ein Video vielleicht auch ein Audioelement einbauen.
Zwischendurch selbst wenn es mehr Text ist was wir produzieren an Aufzählungen
denken. Hervorhebungen einbauen, querverlinken
zu anderen Beiträgen sodass der Beitrag, ich mag ja solche Buzzwords eher nicht, snakable Content ist. Also dass ich ihn mir in den dreieinhalb Minuten, wenn ich warte bis der Bus kommt reinziehen kann ohne ihn komplett lesen zu müssen und am Ende trotzdem verstanden habe, was mir der Autor sagen will und
was also seiner Meinung nach die Lösung für das Problem ist, weshalb ich als
Nutzer auf diesen Beitrag geleitet wurde. Ja vielen herzlichen Dank.
Wenn euch das Video gut gefallen hat, dann abonniert uns doch auf YouTube, da
haben wir mehrere nützliche Videos für euch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *