Was ist ein Bullet Journal ? ❤ Grundanleitung für euren eigenen Planner

Was ist ein Bullet Journal ? ❤ Grundanleitung für euren eigenen Planner


Hi! My name is Baerbel Born and today I want to explain how a Bullet Journal works. This is a very simple system, designed by Ryder Carroll. You can find the link to his video in the description box. All the methods of keeping track of his time, tasks and notes didn’t work for him. Many of us feel like that that, according to the people I have spoken to. Ryder developed a way how to use any notebook of your choice for his effective logging system. Actually you see many elaborate notebooks using his system. To understand how all those planner and notebooks work, I want to explain the basic system to you. Let’s get started. Please find a simple notebook or exercise book, because I want to encourage you to practice first. I used a cheap exercise book to explain the process. Get a pen or pencil and a ruler. Open your book. Ryder didn’t tell this in his video, but WE start by writing our name on the fist page on the right. I explain ‘bullet’ to my german friends here… ‘BuJo’ is the short form of Bullet Journal. Write down your name. Not Bärbel, hehe. Use YOUR name. In case you loose the BuJo, you may add a contact email or phone number. This is up to you. Turn the page. Again, this is NOT Ryders way, but now add the key to the left page (you may put it wherever you want, just follow the steps to get practice) your key tells you how to mark tasks and notes. A dot bullet is for a task. Every Bullet Journal user has his/her own key, whih depends on your personal taste and habits. If a task is done, you cross the according dot bullet. If you have to move or copy a task to another day or month, you draw an arrow over the dot. An arrow to the right means it has moved to the next week or month. a small circle stands for an appointment or event. a note is marked with a dash. Important notes can me marked with an additional small star, called signifier. An exclamation mark stands for an idea or inspiration. A research note can be signified with an eye. Now back to Ryders way. The next page builds the heart of the BuJo: The index. Add ‘index’ on to the page. Turn the page again and add ‘1’ to the left and ‘2’ to the right bottom corner. On this page 1 and 2 Ryder adds the ‘future log’. This is a calender overview of the upcoming months. Count the size of your page and divide into 3 equal parts. draw two horizontal lines across both pages. This is a 6 month version of the future log. Because the actual month when I made this video was September, I started my future log with Octobre. add the next months, in my example Nov, Dec, Jan, Feb and March. Now go back to the index and add page 1 and 2, note your future log there for later reference. If the video is going to fast, you can always press ‘pause’ or go back. Now turn the page again, mark the corners with ‘3’ and ‘4’ Add the actual month. For me this was September. Each month starts with the date, begin with 1 and add all other days of the month. If you need more space, just take it! You can use the next page as you wish. Draw a line, if you had to use the next page. Only YOU decide how much space you need, and this is a HUGE advantage of the Bullet Journal. Add the day to the date, M or Mo for monday, and so on. Add ‘tasks’ to the second page. As you may have guessed, you can write down your tasks here. You can add monthly tasks when they appear. Don’t forget: Always go back to the index and add your pages and topic there. That’s how the index will grow and serve as a reference and pathfinder for all your entries. After your monthly log it is time for your daily log. Note ‘5’ and ‘6’ to the corners. Now you can add all the dates, notes and tasks for the next day. It is recommended to do this the evening before that day or in the early morning. remember: A task is a dot bullet Like I said, you can use the BuJo as you wish, you are the boss! If you got lots of tasks for a day, use the space you need. If you do not have anything to write down, skip the day or note something lovely. If you reach the end of the spread, go back to your index and note page and content, like you did before. Using this system you can always look up what you did and when. Now you may ask why all those pretty Bullet Journals out there look so different: That’s because many creative people upgraded Ryders system. One last element of Ryders system are ‘collections’. For example if you find similar or repeating tasks and notes, you may create a new page for this. Find the next blank page and index it: Write down the topic of the collection to the top and your page number to the lower corner. A collection can gather recipes, birthday lists or anything you want to plan ahead with a list. you may create the collection on one page or as much as you like. Don’t forget to add the collection to your index. I will give you more examples for collecions later. I hope this can help you to understand the complex pages of those elaborate BuJos. Now I show you the basic layout of a so called ‘weekly spread’. Divide the spread like you did for the future log. For the weekend, cut the 6th section in half. Name each box with a day of the week and the date. Add the date as well. Most of the layouts you see online are weekly spreads or collections. This was the very basic concept. We will leave Ryder Carrolls concept here, and learn about ‘Bullet Journaling de luxe.’ I show you how you can use the concept in your own journal, and decorate the pages as you wish. This is a notebook from Hahnemühle, the small size fits into every pocket or bag. The next notebook was for practicing purposes. I tested inks and pens, if they work for me. I tried layouts and techniques in there. I strongly advise you to make one notebook for practicing and tests, it makes it so much easier to find your own style and content. You may recognize some weekly spreads here, as well as collections. I added my daily cooking in here. Practicing can be so helpful! I found a way to use post it notes to my advantage. I like the pink notes with the black frame so much, I will use this idea again… When I was ready I bought my final BuJo: A large one, this is a Nuuna L from the 2015 edition. The special feature of many BuJo Notebooks is the dotted paper. It is hard to see on film, but there really are dots! Dotted paper makes designing the layouts easy and fun. Now I show you my BuJo, compared to our practicing book. First: The Name Next page: The key. I made my very own special key… 🙂 This is all up to you! Next the index. My personal way of indexing is to put everything in TWO parts of my index: Time related and collections. Now to my future log. Pretty and clean. To show you how I do my lettering I will make another video soon. This is my monthly log, Another weekly spread with stamps and decoration. My first collection: Places to go with my husband. Short trips on the left, holidays on the right. Another collection: My wishlist and my gratitude log. Monthly log for September. This page was just for fun, and to try some techniques. My goal was to achieve a painted look but without the use of water(color)or paints. A huge problem are the colors bleeding through a page, but these colors didn’t. I will teach you how to do that. One day I will use the page for a collection. Another collection, to write down my booklist. here you can see an example how to use a page, you couldn’t decide what you may use it for. Reserve it with a post it for later use. Two pages that I needed to plan events in 2017. My weekly layout, Rayder style: I added each day the night before. So easy, so much fun! You see the golden washi tape? I used it to cover a misspelled lettering. Clever, eh? Again a weekly layout, stamping style. More collections… An uber cute fantasy layout with an unicorn theme. Now what? The future is unwritten. As you can see. The next page is always the page you need. More ideas for collections are: diet tracker, TV shows, savings tracker, house cleaning, gardening plan, blog statistics Track how much water you got. I hope my epic lecture was useful for you. And you give Bullet Journaling a try. Do not worry to much, you can’t go wrong… If you are afraid of failing, follow my advice to start with a practicing BuJo, you won’t regret it. See you soon and I LOVE YAAAAA PLEASE rate (thumbs UP) and subscribe. Thank you for watching!

68 thoughts on “Was ist ein Bullet Journal ? ❤ Grundanleitung für euren eigenen Planner

  1. Hast du wirklich schön gemacht. Wobei ich mir auch noch einmal Gedanken über das Wort "Bullet" gemacht habe (ich kann nicht anders, muss den Dingen immer auf den Grund gehn). Heißt ja an sich schon "Kugel" oder "Geschoss", aber ich vermute mal, weil man schon immer dicke, fette Punkte als Aufzählungszeichen nutzt, wurde dieser Punkt zur Minikugel und im Englischen halt zum bullet. Das nur nebenbei.

  2. bin gerade dabei es zu gucken… erstmal war ich ja skeptisch, ob man nicht mehr zeit verliert alles so zu vermerken – dann wiederum prokrastiniert man eh so viel, dass man auch gleich so ein journal draus machen kann, klingt allemal produktiver 😀 ist ja quasi so ne zeitmanagement-methode, oder? 🙂

  3. Liebe Bärbel, vielen Dank für dieses tolle Video. Ganz toll erklärt und viele tolle Inspirationen. Bin noch blutige Anfängerin und dankbar für alle Tips. Dein Key zum rausziehen ist einfach genial! Hat dieses Buch was du benutzt dickere Seiten als die Seiten im Leuchtturm? Ich habe einen Leuchtturm und da sieht man die Seiten trotz diversen empfohlener Stifte durch 🙁 Was nimmst du für Stifte? bzw. Stempelfarben? LG Anja

  4. Du hast es sooo genial erklärt!!! ich gucke seit Wochen Videos übers Bujo und mir hat es soo gar nichts gebracht. und du hast es perfekt auf den Punkt bebracht und ich würde mir am liebsten jetzt sofort ein Notizbuch holen… einfach nur super!

  5. Vielen lieben Dank für die Mühe die du dir da gemacht hast um uns "Neulinge" BuJo näher zu bringen 👍🏼💐💐 War sehr aufschlussreich 🙂

  6. Ein wunderbares Video!!!!!! Ich bin auch noch ein Neuling, aber das System ist so einfach wie genial. Herzlichen Dank 💟

  7. Super Video.auf was muss ich eig achten,wegen dem durchdrücken bei Stempel und stiften.gibts da auch Bücher mit besseren Papier,oder Farben die dafür geeignet sind.bin beim filofaxing und da ist das oft nicht so einfach.

  8. Ganz, ganz lieben Dank für dieses Video! Du hast echt sehr, sehr gut alles erklärt. Ich bin begeistert! Dankeschön! LG Lydia

  9. Ich finds eine tolle Idee, aber ich glaube ich bleib doch elektronisch. Eine Zeitlang hatte ich es auch mal mit selbst bedruckten Karteikarten probiert, die dann mit so einer großen Klammer zusammengehalten wurden (fmgrad den Namen vergessen, wie das hieß), aber das hab ich auch irgendwann aufgegeben. Ich hab meine Kram über 1000 Tools verstreut, aber das meiste finde ich doch wieder 😂

  10. Nach der Sichtung von gefühlten 155 Videos zum Bullet Journal ist deins das erste, was sich mir wirklich erschließt. Du erklärst das sehr genau und einleuchtend. Ich hab dich gleich mal abonniert. Super, mach bitte weiter so.
    Liebe Grüße
    Barbara

  11. Schön, so ein Video mal von jemandem zu sehen, der nicht 16 ist und einen Plan voll mit Hausaufgaben für ihre/seine straight A*s hat. Die Idee mit dem günstigen Heft hatte ich auch schon, aber irgendwie befürchte ich, dass mir das doch etwas zu viel Arbeit ist. Ich liebe zwar die schönen Wochenübersichten und wie flexibel alles ist, aber ich kaufe mir vermutlich fürs nächste Jahr weiterhin ein Moleskine und gestalte das dann nach meinen Wünschen (oder eben nicht.)
    Ich kann aber dennoch allen Interessierten ans Herz legen, es erstmal mit einem Heftchen zu testen genau um eben herauszufinden, ob das System für einen funktioniert.

  12. Ich habe dieses Jahr im Herbst erst entdeckt, wie Hilfreich Planung eigentlich sein kann. Und habe bei einer anderen YouTouberin Organisationsvideos zum Moleskine gefunden, die ich im nächsten Jahr unbedingt ausprobieren möchte. Allerdings erfährt man, wenn man sich auf YouTube ein bisschen mehr mit Planung uns Organisation beschäftigt, auch vom Bullet Journaling und ich wollte mir auch mehrere Methoden angucken, um die verschiedenen Möglichkeiten kennenzulernen. Ich konnte am Anfang überhaupt nichts mit dem Begriff "Bullet Journaling" anfangen und die "Setups" (oder wie auch immer das heißt) haben mir überhaupt nicht geholfen, genauso wenig wie die Verlinkung auf englische Videos… Daher finde ich dein Video echt super und aufschlussreich. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mir das Bullet Journaling viel zu unstrukturiert ist, auch wenn man alles in einem Inhaltsverzeichnis im Überblick hat. Und ich mag es gerne chronologisch und geordnet, was ich bei dieser Methode glaube ich nicht so hinbekomme, wie ich es gerne hätte. Und ich habe in der Schule schon oft gemerkt, dass ich mit Inhaltsverzeichnissen nicht wirklich gut klarkomme… Deswegen werde ich wahrscheinlich andere Möglichkeiten zum Planen verwenden.

  13. Klasse Video! 😊👍Habe lange nach einem Video gesucht in dem das Bullet Journal mal ganz simple erklärt wird. Dein Video hat mir echt weiter geholfen und ich freu mich drauf demnächst mein eigenes BulletJournal zu starten.

  14. Du hast mir sehr mit der Anleitung geholfen, ich habe durch dich verstanden wie ein Bullet Journal funktioniert und bin gerade dabei eins zu machen da du mich überzeugt hast. Deine designs sind mega schön, so gut kriege ich das leider nicht hin ;-( Aber danke für deine Hilfe <3

  15. Ich verstehe das bujo noch nicht so ganz. Sieht einem Tagebuch schon sehr ähnlich und warum malt und gestaltet man die Seiten so schön und aufwendig? Reicht da nicht doch ein normaler Kalender?

  16. hmm, also mir was dieses Journal erst mal total fremd.

    Jetzt habe ich für mich 'verstanden' was man damit soll bzw machen kann.

    Auf der einen Seite ist es wie ein Organisationstagebuch, das man kreativ und individuell gestalten kann.

    Man nutzt es quasi immer nur eine Woche vorraus von Woche zu Woche bzw von Tag zu Tag (weil Tage verschieden lang sind und wie sonst das Problem "zu wenig Platz, zu viel Aktion im Tag" hatten.

    So weit verstanden.

    Jetzt fragt man sich, warum soll der "normale Mensch" diesen Thrend überhaupt machen?
    fest halten wie viel man getrunken hat? (was für'n Blödsinn)

    Ideen Sammeln, für Rezepte, (die merke ich mir so)
    überhaupt beschäftigt man sich nur damit zu planen aber nicht mit dem Leben!
    Ich bin doch kein Manager der so viel im Kopf haben muss!

    – so werden manche denken

    dadurch dass man aber immer nur von Seite zu Seite arbeitet und Ideen die einem gerade einfallen auch festhalten kann, sehe ich dass man a) "über den Horizont hinaus denken könnte" und b) durch das kreative sich entspannen kann.

    Gerade ab den Punkt "Ausflüge" und "Wunschliste" sehe ich das man hier den Kontakt Tür Familie sucht, ins Gespräch geht und festhält.

    Durch die kleinen Ziele
    "5 Kilo abnehmen"
    "2K Wasser am Tag trinken"
    "DVD zurück bringen"
    ….
    sehe ich auch Motivation.

    Diese Symbole sind auch eine hilfreiche Idee

    den Punkt "Highlight" fände ich als "Wochenabschluss" oder "monatsabschluss" noch sinnvoll

    und, sorry wenn ich das so sage, ober oft wollen Menschen in verschiedenen Phasen ihres Lebens etwas hinterlassen, das könnte man hiermit durchaus tun.

    janachdem wie viel Übung man dann gesammelt hat und wie kreativ man ist.

    Hierzu die Anmerkung das man auf "Kreativseiten" Gedichte, kurze Geschichten, Sätze, Lebensweisheiten, Bilder und der gleichen festhalten kann.
    ähnlich wie die memorypapers der Rapper (für Ihre Texte).

    Besonders gut finde ich aber die kleinen Ziele und das Ideensammeln 👍

  17. Endlich ein deutsches Video, wo das das ganze System echt verständlich erklärt und dargelegt wird. Vielen Dank an dich, letzte Fragen wurde bei mir geklärt. 🙂

  18. Hallo Bärbel, was für ein tolles Video zum Thema BuJo!!!
    Vielen Dank dafür und deine Mühe, die du dir gemacht hast.
    Ich denke mit dieser Einführung kann wirklich jeder den Sinn eines solchen verstehen und den Hype darum auch nachvollziehen 😉
    Werde gleich noch ein paar deiner Ideen umsetzen….
    Lieben Gruß,
    Milka

  19. Liebe Bärbel, zum Glück habe ich dich gefunden 🙂 Schon lange wollte ich mir ein "Bujo" anlegen wusste aber nie wie ich anfangen soll. Im Netz gibt es unzählige Videos, Bilder Anleitungen ect. aber keine von Anfang an und vorallem nicht in deutsch ♥ . Jetzt hab ich das Prinzip verstanden, ich danke dir für die tolle Erklärung. Könntest du das Bullet was du benutzt verlinken? Gefällt mir besser als das original. Dankeschön und liebe Grüße aus Süddeutschland!

  20. drückt es bei deinem derzeitigen Journal durch? sieht nämlich nicht so aus. und könntest du noch mal schreiben, welches das letzte jetzt war?

  21. hey, ich wollte fragen, wann du die videos zum thema hand lettering geplant hast. ich bin noch ganz neu im thema bullet journal und finde das so spannend. mir gefallen deine videos so gut. 🙂

  22. Du hast mich total motiviert jetzt auch damit anzufangen 🙂 Hatte bisher nur ein Filofax , doch mir persönlich gefällt es besser alles selber zu gestalten , denn die Einteilung passt mir wie du im Video gesagt hast einfach nicht zu meiner Anzahl an Terminen . Habe mir gerade einfach ein leeres kleines Schulheft geschnappt und mir diese kleine Skizze erstmal übertragen 😉 Das Handlettering ist ein Thema zu dem ich einfach gerne ein paar Videos haben würde . Danke für dieses tolle Hilfreiche Video und jetzt geht es für mich weiter ans überlegen , wie ich mein Bullet Journal gestalten möchte ! <3

  23. Hallo, vielen Dank für das tolle Video. Es hat zum ersten mal klick gemacht, was das eigentlich ist. Allerdings hab ich da noch eine praktische Frage, vermutlich habe ich da einfach einen Denkfehler..
    Ich habe meinen Taschenkalender, um die Termine für mich und meine Familie zu notieren. Diese Termine sind durchaus weiter entfernt in der Zukunft. z. B. Kontrolltermin in der Pädaudiologie mit dem Sohnemann in 9 Monaten. Oder der Schichtplan der durchaus 2-3 Monate im Vorraus feststeht und nach dem dann andere kurzfristige Termine geplant werden.
    Wie würdet ihr solche Termine notieren?

  24. danke für die ausführliche erklärung!!!!
    jetzt hast mir den mund wirklich wassrig gemacht das in angriff zu nehmen!!
    jetzt braucht nuuuur noch der innere schweinehund überzeugt werden das dann auch konsequent zu führen und auch die angegebenen punkte zu erfüllen (das wird wohl der schwierigste teil bei mir)

  25. Hallo Bärbel, das hast du so gut erklärt. Danke.🌸 aber sage mal, für ein ganzes Jahr reicht ein Schulheft doch garnicht aus? Da müsste ich von vornherein ein sehr dickes Heft nehmen….?

  26. Hallo Bärbel, vielen Dank für deine tolle Einführung zum Thema Bullet Journal. Werde mich die nächsten Tage auch daran versuchen.

    Du zeigst bei Minute 16:38 eine so schöne Zeichnung eines Vogels mit Frauenkopf. Hast du den selbst ausgedacht bzw. hast du dich inspirieren lassen? Ist die Art, wie du gezeichnet hast, eine bestimmte Stilrichtung? Ich glaube, ich hätte irgendwann schon mal was ähnliches gesehen, weiß aber das Stichwort nicht mehr.

    Liebe Grüße

  27. Filofax und Bullet Journal ist ja alles schön und gut, aber diese ganze Community ist so krank hier auf Youtube. Soll man vllt noch als to do popo abputzen aufschreiben? Oder t-shirt anziehen? Man kanns halt echt übertreiben 🙎 und diese ganzen set ups kraaaaank. Wenn ich sehen, dass sich manche Menschen ganze Zimmer für ihre "Bujos" und Filofaxes einrichten. Krank. Was da massenhaft an Geld teilweise investiert wird für ein notizbuch. Andere Menschen verhungern.

  28. Hallo liebe Baerbel…. Danke für die tolle Erklärung zum BuJo… Hab auch schon einiges dazu gegoogelt… Gelesen… Habs aber nicht so richtig verstanden…. Also Planung.. Schon klar… Aber irgendwie so heee? Jetzt hab ich es richtig verstanden…. Ich bin grad an einem BuJo dran…. Habs mir aber gleich auf Monate unterteilt… Also jeder Monat hat sein eigenes kleines selbst-gebundenes Heft…. Dann alles zusammengefasst…. Funktioniert für mich ganz gut…. Bis jetzt…
    Ich find es schon klasse.. Weil.. Planer… Memory.. Tagebuch… Ideen Sammler… Usw…. Alles in einem….. Danke Dir nochmal für die tolle Erklärung 🙃🙂🙃👍😘

  29. Ich finde du hast das sehr gut und toll erklärt gab dich jetzt auch abonniert mach weiter so sehr sehr toll ♥️

  30. sieht alles sehr schön aus und sehr interessant. Ich frage mich wie ich das machen soll bei der ganzen Arbeit die ich jeden Tag zu bewältigen habe, da noch Zeit zu haben einen BuJo anzulegen?? Mit Zeichnungen, Auflistungen, Fotos, etc. 🙁

  31. wahnsinn. so einfach geht das. nachdem ich mein Hirn mit x anderen vids gemartert hab – und nix verstand ist das hier ein ein segen. jetzt macht das auch sinn. danke für die Erklärungen.

  32. Ein ganz tolles verständliches Video…..nun werde ich durchstarten mit meinem Bujo.Liebevoll gestaltete Seiten,die mich voll motiviert haben….

  33. Dankeschön für diese tolle Einführung. Das hat mir jetzt tausendmal besser geholfen, als das Buch, das ich mir dazu gekauft habe, und mi rauch die Angst genommen, weil ich so unkreativ bin :-). Was mir nicht ganz klar ist: Wenn ich Sammlungen erstelle, dann weiß ich ja nicht, wie lange die letzten Endes werden, gerade, wenn ich sie nach und nach ergänze. Hast du einen Tipp hierzu? Lg!

  34. jetzt erst entdeckt! das ist eins der besten erklärungen/einführungen ins bullett journaling die es gibt!!! (machst du irgendwas pädagogisches beruflich?)

  35. Cool, sowas habe ich echt lange gesucht. Mal richtig in der Praxis erklärt bekommen, wie das Grundprinzip funktioniert ist echt gut!

  36. Du hast es soo klasse erklärt und demonstriert! Bin sehr begeistert!
    Jetzt weiß ich auch was ich mit dem ausgelagerten BuJo machen werde.
    Ich nehme es für die Vorabgestaltung der nächsten Monate.
    Du bist ja echt eine tolle Inspiration für mich! Danke dafür!
    LG Claudia

  37. Super Video. Endlich mal eine Anleitung, die verständlich ist und sich auf das Wesentliche konzentriert. Vielen Dank!

  38. Das hast du wirklich toll erklärt!
    Eine Anmerkung habe ich: Ryder empfiehlt die Daily Logs nicht in den Index aufzunehmen, da sie nur Braindumps sind. Mir würde das auch zu unübersichtlich werden. Deshalb schreibe ich nur die Collections (dazu gehören auch Monthly und Weekly Logs) in den Index ein. Wichtige Dinge stehen dann im Index, der Rest ist eine Art Tagebuch.

  39. Hallo liebe Bärbel, die letzten Tage habe ich mir bestimmt gefühlte 100 Videos zum Thema Bullet journal angeschaut, bis ich auf dein tolles Video gestoßen bin. Und ich muss sagen, vielen lieben Dank für die tolle Erklärung. Bei einigen Videos hab ich manches einfach nicht verstanden, und dachte mir schon „ oh Gott oh Gott“ was willst du da tun 😀 Du erklärst das Journal wirklich toll, und hast auch eine. Angenehme Stimme, der man zuhören möchte. Vielen Dank:) bin auf deine vielen anderen Videos gespannt. liebe Grüße

  40. Endlich deutsch, hab schon Bücher gelesen, das von Ryder Carrol lese ich gerade, aber deine Erklärungen machen es mir jetzt verständlich. Jetzt traue ich mich auch richtig anzufangen zu x-ten mal. Diesmal könnte es klappen. Danke

  41. Hallo Bärbel.Ganz herzlichen Dank für das Video. Schön,daß du englische Begriffe erklärst..denn es gibt tatsächlich noch Menschen die wie ich älter sind und englisch nicht gelernt haben..Sehr interessant das Thema.Schöne Grüße Gisela

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *